Ein glänzendes Neues Jahr

Der 1. Januar 2015 war ein ganz besonderer Tag. Als ich morgens aufwachte schien mir die Sonne direkt ins Gesicht,  und der weiße Schnee auf den Bäumen glitzerte vor dem strahlend blauen Himmel. Ich freute mich, lief zum Fenster und konnte es kaum erwarten, mein Gesicht in die Sonne zu halten und mit einem tiefen Atemzug die frische, klare Morgenluft einzusaugen.

 

Wenn der erste Tag eines neuen Jahres sich so klar und strahlend zeigt, kann das doch nur ein Hinweis darauf sein, dass ein wunderschönes und ganz besonderes Jahr begonnen hat, das es wert ist, herzlich begrüßt und geschätzt zu werden. Wäre es nicht herrlich, von diesem wohligen Gefühl nicht nur am Neujahrsmorgen, sondern das ganze Jahr über begleitet zu werden?  

Mit nur wenigen, einfachen Vorsätzen können wir selbst einiges dazu beitragen, gesund, optimistisch  und aktiv das Jahr 2015 zu erleben:

  1. Bewegen 
    Täglich einen Spaziergang an der frischen Luft machen, um Körper und Geist fit zu halten und die Seele zu verwöhnen.

  2. Gesund ernähren
    Zwischendurch, wenn sich der kleine Hunger meldet und die Energie nachlässt: Ein Stück frisches Obst essen oder eine Scheibe gesundes Brot mit etwas Salat oder Tomate. Gummibärchen und Schokolade sollten wir als Belohnungen betrachten, die wir uns erst verdienen und dann auch nur in geringen Mengen genießen sollten.

  3. Zeit für sich nehmen
    Täglich werden wir überflutet mit Informationen, Verpflichtungen, und Terminen. Sich trotzdem täglich eine kleine Auszeit nur für sich selbst zu nehmen, sollte eine selbstverständliche Gewohnheit werden, um sich auf Dauer in der Außenwelt nicht zu verlieren.

  4. Loslassen
    Wenn es draußen trüb, dunkel und nass ist, die Gelegenheit nutzen und endlich die Dinge tun, zu denen wir bei gutem Wetter keine Lust haben, z.B. einen Schrank aufräumen, Papiere ordnen oder den Keller entrümpeln. Sich von Überflüssigem  zu verabschieden, ist sehr befreiend und schafft Raum für neue Gedanken.

  5. Stille genießen
    Abends, wenn Fernseher, Laptop & Co. sich freiwillig nicht verabschieden wollen: Bewusst nicht zu spät alle Geräte ausschalten, ins Bett kuscheln und zum Abschalten ein paar Seiten lesen. Die Dunkelheit genießen, in die Stille eintauchen und beim Schlafen neue Kraft tanken.

  6. Ziele verfolgen
    Morgens ausgeruht aufwachen, sich auf den Tag freuen und voller Energie seine Pläne verwirklichen nach dem Motto:
    "Get up, dress up and never give up!"

 

Und das Allerwichtigste: Nicht zu streng mit sich selber sein, wenn es an manchen Tagen einfach nichts so läuft, wie wir es gerne hätten. Morgen ist ein neuer Tag, an dem wir dort weitermachen, wo wir gestern aufgehört haben, oder einfach neu anfangen können!

Suchfunktion